top of page

Wann läuft das Haltbarkeitsdatum deines Geschäftsmodells ab?


Wir haben keine Konkurrenz

Wieder den Fokus auf das Kerngeschäft zu setzen, heisst passiv dem Ablaufdatum des aktuellen Geschäftsmodells zuzusehen


In vielen Grossunternehmen ist derzeit ein Trend zu beobachten: Sie konzentrieren sich verstärkt auf ihr Kerngeschäft und verlagern Innovationsaktivitäten entweder in die Stammorganisation zurück oder stoppen sie ganz. Innovation ist jedoch keine Option oder vorübergehende Modeerscheinung, sondern eine zwingende Notwendigkeit für jedes Unternehmen, das langfristigen Erfolg anstrebt. Stillstand bedeutet Rückschritt, und das Ignorieren von Innovationspotenzialen kann fatal sein. Dieser Artikel beschreibt die Herausforderungen und Chancen kontinuierlicher Innovation und betont die Wichtigkeit, den Wert im Wandel zu erkennen und aktiv auf Veränderungen zu reagieren.


Die Zeitlosigkeit des Wandels

Jede bestehende Value Proposition und jedes Geschäftsmodell hat ein Ablaufdatum. Die Bedürfnisse der Kunden mögen bestehen bleiben, aber die Lösungen und Produkte sind immer schneller kopier- oder ersetzbar. Die Realität des Marktes und der Kundenbedürfnisse ändert sich ständig, und Unternehmen müssen bereit sein, sich anzupassen. Wo heute eine Firma dominant ist, kann in ein paar Jahren schon eine andere stehen, möglicherweise sogar ein Unternehmen, das gar nicht aus dieser Industrie stammt. Sondern die Bedürfnisse der Kunden aus einem anderen Blickwinkel betrachtet und einen geschätzteren Mehrwert liefert. Das Festhalten an veralteten Ansätzen kann zu einem schleichenden Niedergang führen, während die Etablierung einer Innovations-Kultur sowie -Fähigkeit zur kontinuierlichen Anpassung den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmacht.


Die Unvorhersehbarkeit der Innovation

Innovation ist leider kein geradliniger Prozess. Sie ist unvorhersehbar, am Anfang chaotisch und erfordert ein kluges Vorgehen, damit nicht im Chaos- operiert wird, sondern höchstens im Komplex-Modus. Die Suche nach neuen Geschäftsmodellen und Wertversprechen erfordert kontrolliertes Experimentieren und schnelle Lernzyklen – angefangen im Problemraum bis hin zum Lösungsraum. Es bedeutet aber auch, schnell und ressourcenschonend Evidenz zu schaffen, zu pivotieren oder Ideen ohne Fortschritte zu beenden. Unternehmen müssen bereit sein, aus ihren Fehlern zu lernen und sich kontinuierlich weiterzuentwickeln, um relevant zu bleiben. Dieses Klima ist selten bis nie in Stammorganisationen vorhanden, die auf operative Exzellenz optimiert sind.


Richtig: Der Rückzug aus dem Innovationstheater

Trotz der Bedeutung von Innovationen sehen wir in vielen Grossunternehmen einen besorgniserregenden Trend: den Rückzug von Investitionen in Innovation zugunsten der Konzentration auf das Kerngeschäft. Dieser Rückzug mag bei reinen "Innovationstheater-Aktivitäten" richtig sein und kurzfristig zwar kosteneffizient erscheinen, birgt jedoch langfristig das Risiko des Stillstands und des Niedergangs echter Innovation. Die Fähigkeit, in Zeiten des Wandels weiterhin die Explorationsfähigkeiten und -kultur zu pflegen, ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil.


Die Gefahr des Stillstands

Die Wiederbelebung einer Kultur der reinen Exploitation und operativen Exzellenz birgt die Gefahr, die Fähigkeit zur Exploration und Innovation zu ersticken. Unternehmen, die sich ausschliesslich auf Bewährtes verlassen, laufen Gefahr, den Anschluss zu verlieren und den Wert ihrer Angebote zu mindern. Es ist entscheidend, die Balance zwischen Effizienz und Innovation zu finden, um langfristigen Erfolg zu sichern.


Die Kunst in der Innovation

Die Kunst in der Innovation besteht darin, den Wert im Wandel zu erkennen und aktiv auf Veränderungen zu reagieren. Unternehmen müssen sich der Unvorhersehbarkeit der Innovation stellen, den Mut haben, traditionelle Exploitation-Denkmuster zu pflegen bwz. irgendwann zu hinterfragen, und eine Innovationskultur und -organisation aufbauen, die den Namen verdient. Denn, fancy Innovationstheater mit durchdesignten Labs ohne Impact können andere auch, ist aber reine Unternehmens-PR. Nur durch eine kontinuierliche Suche nach neuen Chancen und Geschäftsmodellen können Unternehmen langfristigen Erfolg und Wettbewerbsvorteile sichern. Dies erfordert das Vorleben einer Ambidextrie-Strategie in der Unternehmensführung, indem sowohl die kontinuierliche Optimierung bestehender Organisation sowie Prozesse auf Effizienz als auch die Exploration neuer Möglichkeiten gefördert werden. Nebst dem Engagement der Geschäftsleitung benötigt es auch ein ausgewogenes Innovationsportfolio, das kurz-, mittel- und langfristige Projekte in der richtigen Mischung umfasst, ist entscheidend, um eine nachhaltige Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten. Die Wichtigkeit und Priorität der Innovations sieht man ganz einfach an der Zeit die, welche die Geschäftsleitungsmitglieder selber in Innoationsthemen investieren.


Fazit: Die Bedeutung einer kontinuierlichen Innovation für dein Geschäftsmodell

In einer Welt, die von unvorhersehbaren Veränderungen geprägt ist, ist die kontinuierliche Innovation der Schlüssel zum langfristigen Erfolg von Unternehmen. Diejenigen, die sich aktiv dem Wandel stellen, werden in der Lage sein, neue Chancen zu nutzen und sich an sich verändernde Marktbedingungen anzupassen. Die Kunst besteht darin, den Wert im Wandel zu erkennen und die Unvorhersehbarkeit der Innovation als Chance zu betrachten, um zu wachsen und sich weiterzuentwickeln.

Yetvart Artinyan

P.S: Willst du vertiefter wissen wie du dein Innovationsprojekt erfolgreich starten kannst und die klassischen Fallen umgehst?

  1. Ergänze dein Team auf Zeit oder permanent: Kontaktiere mich für ein Gespräch

  2. Vermittlung des Wissens: Buche eines der Innovation-Bootcamps

  3. Keynote und Impuls zu diesem Thema: Buche eine inspirierende Keynote

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


I commenti sono stati disattivati.
bottom of page