top of page

Die Kunst des erfolgreichen Start-up-Setups


Wichtigkeit des Innovationsmanagement

Bild: Humankapital, Sozialkapital und Finanzkapital sind der Treibstoff der Start-up Rakete


Die Gründung eines Start-ups ist eine aufregende, aber auch herausfordernde Reise, bei der das richtige Setup eine wichtige Rolle spielt. In diesem Artikel werden wir die Bedeutung der Startmetrik und die Auswirkungen von Humankapital, Sozialkapital und Finanzkapital auf deinen Erfolg genauer unter die Lupe nehmen.


Meine Mitgründer sind mein bester Freund aus dem Studium und der Freund einer guten Freundin, beide mit einem BWL-Hintergrund.

Quelle: Anonymes Interview mit einem Schweizer Tech Start-up


Humankapital: Der entscheidende Baustein

Was ist Humankapital? 

Humankapital bezieht sich auf die Fähigkeiten, Erfahrungen und das Wissen der Menschen, die an deiner Gründung beteiligt sind. Es ist der Treibstoff, der deine Ideen in die Realität umsetzt. Die Zusammensetzung deines Teams ist sehr entscheidend für deinen Erfolg.


Diversifikation im Humankapital

Ein vielfältiges Team mit verschiedenen Fähigkeiten und Hintergründen kann die Innovationskraft deines Start-ups stärken. Die Rollen, Verantwortlichkeiten und Belohnungssysteme müssen klar definiert werden, um ein effektives Humankapital zu gewährleisten. Es bringt wenig, wenn die Gründer den gleichen Wirtschaftsabschluss haben, aber eine App auf den Markt bringen wollen und die technische Expertise im Team fehlt. Umgekehrt macht es wenig Sinn, wenn technisch ausgebildete Menschen an Lösungen tüfteln ohne die User und deren Probleme auf der User-Reise zu kennen oder wie man ein Geschäftsmodell aufbaut und validiert.


Das Gründerteam besteht aus meiner Frau und mir. Wir waren schon vor der Gründung verheiratet.

Quelle: Anonymes Interview mit einem Schweizer Tech Start-up


Richtige Teamdynamik

Die Harmonie und Zusammenarbeit in deinem Team sind von zentraler Bedeutung. Du wirst auf dieser Reise immer wieder Entscheidungen treffen müssen, die wiederum zu neuen Entscheidungen oder zu Konflikten führen, so dass im schlimmsten Fall deine Mitgründer vorzeitig austreten (Gründer Exit) oder das Projekt sogar gestoppt werden muss. Diese können deinen Fortschritt behindern, während eine effektive Kommunikation und echte Teamarbeit deinen Erfolg fördern. Eine gut durchdachte Aufteilung der Aufgaben, Verantwortlichkeiten, Finanzierung und Beteiligungsstruktur ist entscheidend. Egal ob ein Equal-Share-Split oder gewisse Premiums (Idee, Zeit, Erfahrung, Beziehungen, etc) bei den einzelnen Mitgründer zugesprochen werden oder ein Vesting, es bildet die stabile Basis und kann, falls nicht fair diskutiert wurde, zu späteren Spannungen führen. Bei zu nahe stehenden Personen, können die Spannungen sogar zum Bruch der privaten Beziehung (Freunde, Partner) führen. Das Gründen mit Freunden und Familie hat Vorteile in der Vertrauensbildung auf der anderen Seite kann es zur Blindheit, fehlenden Diskussionskultur oder dem Aussitzen von Problemen führen.


Ein Start-up ist keine Freizeitaktivität unter Freunden, sondern ein seriöses wirtschaftliches Projekt bei dem die involvierten Menschen mit Ihrem zeitlichen und finanziellen Engagement auf die Umsetzbarkeit ihres Geschäftsmodells wetten.

Verantwortung und Belohnungssysteme

Es ist wichtig, klare Verantwortlichkeiten festzulegen und Anreize für Co-Founder oder Teammitglieder zu schaffen, die ihre Leistungen angemessen belohnen. Ein gut durchdachtes Belohnungssystem kann die Motivation und Bindung deiner Teammitglieder fördern. Es gilt dabei auch darauf zu achten, was die Motivationen der einzelnen Gründer ist, damit dies nicht zu einem späteren Bruch führt und diese auch zeitlich gebunden sind. Gerade Asymmetrien in der Verteilung der Besitzverhältnisse können zu Frust führen und das Engagement später erheblich reduzieren. Oft wird nur das bereitgestellte Finanzkapital bei der Beteiligungsstruktur beachtet, nicht aber der die Opportunitätskosten der einzelnen Gründer, das zeitliche Engagement, die Skills, Beziehungen, etc. welche die Person einbringt. Egal ob der anfängliche Antrieb der Gründer Kontrolle, Autonomie, Reichtum, etc ist, spätestens wenn neue Geldgeber in einer externen Finanzierungsrunde oder erste Mitarbeiter dazu kommen, stellt sich diese knifflige Frage an die Gründer und führt zu Einigkeit oder Problemen.


Sozialkapital: Beziehungen, die zum Erfolg führen

Was ist Sozialkapital?

Sozialkapital bezieht sich auf die Beziehungen und Netzwerke, die du mit deinem Start-up aufbaust oder einbringst. Diese Beziehungen können den Zugang zu Ressourcen, Kunden und Partnerschaften erleichtern.


Aufbau von Beziehungen

Dein Start-up baut Beziehungen zu Kunden, Mitarbeitern, Investoren, Beeinflussern, Absatzmittlern, Partnern und Lieferanten neu auf, hat idealerweise zu allen eine zweiseitige Kommunikation und steht im Austausch. Viele Aspekte eines Start-ups sind Hypothesen, welche extern validiert werden müssen und diese Beziehungen sind daher sehr wertvoll. Wenn diese Beziehungen von den Gründern mitgebracht werden, kann das einen positiven Einfluss auf den Start deines Unternehmens haben.


Ich bin schon seit über zehn Jahren in dieser Branche tätig. Ich weiss schon was der Markt will und braucht.

Quelle: Anonymes Interview mit einem Schweizer Tech Start-up


Langfristige Beziehungspflege

Es ist entscheidend, diese Beziehungen langfristig aufzubauen und zu pflegen. Vertrauen und Glaubwürdigkeit sind die Grundpfeiler des Sozialkapitals. Gerade die Beziehungen zu Kunden im B2B Bereich, Lieferanten oder Investoren, benötigen Durchhaltewillen, da es um Vertrauensaufbau geht und selten gelingen Quick-Wins.


Bedeutung von Kunden- und Investorenbeziehungen

Die Bindung und Zufriedenheit deiner Kunden sowie die Pflege deiner Investorenbeziehungen sind von besonderer Bedeutung. Wer denkt er kann ein klassisches zehnseitiges Pitch-Deck erstellen und an die verschiedene Venture Capital Anbieter versenden macht seine Rechnung falsch. Gründer können nicht genug früh anfangen die Beziehungen zu Investoren aufzubauen, das bedeutet nicht direkt mit dem Pitch Deck zur Türe hereinzufallen (bei den meisten Upload-Funktion auf der Webseite) in der Erwartung die VC-Welt hat auf einen gewartet, sondern in ersten Gesprächen zu sondieren und sich kennen zu lernen. Regelmässige Updates der Aktivitäten der interessierten Investoren helfen beim Vertrauensaufbau und festigen die Beziehungen. Ein gutes Investorenmanagement (vor und nach der Finanzierungsrunden) kann deinen Erfolg massgeblich beeinflussen.


Finanzkapital: Treibstoff für das Wachstum

Was ist Finanzkapital?

Finanzkapital ist das Geld, das du für den Start und das Wachstum deines Start-ups benötigst. Dies kann in Form von Eigenkapital, Krediten oder Investitionen von externen Quellen erfolgen. Die meisten frühen Finanzierungen werden durch die Gründer und deren unmittelbares Umfeld erbracht. Selten steht in dieser Phase Risikokapital zur Verfügung.


Notwendigkeit ausreichender finanzieller Mittel

Um die Idee von ersten Prototypen bis zu einem validen Geschäftsmodell zu entwickeln, benötigt jedes Unternehmen in seiner Anfangsphase ausreichende finanzielle Mittel und einen angemessenen 'Runway'. Diese Phase dauert oft länger, da in der realen Welt etliche Anpassungen an der Grundidee durchgeführt werden müssen und wird meistens auch teurer als gedacht. Genügend finanzielle Mittel sind von entscheidender Bedeutung und einer der Hauptgründe für Start-up-Fails.


Klare Finanzstrategie

Eine gut durchdachte Finanzstrategie und ein sorgsames Cashflow-Management sind unerlässlich, um die finanzielle Liquidität zu gewährleisten.


Wichtige Finanzierungsquellen

Start-ups haben verschiedene Möglichkeiten zur Kapitalbeschaffung nebst dem eigene eingebrachten Kapital, darunter Business Angels, klassisches Venture Capital, Crowdfunding und Darlehen. Die Auswahl der richtigen Finanzierungsquelle kann den finanziellen Erfolg deines Unternehmens beeinflussen bedeutet aber auch externe Einflussnahme, Abhängigkeiten und die Abgabe von Macht (Beteiligungen).


Handschellen: Was eine Gründung behindern oder fördern kann

Die Wahl des richtigen Zeitpunkts für die Gründung deines Start-ups kann über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Die "Handschellen" können in verschiedenen Situationen auftreten:


Energetische Situation

Ein Mangel an Energie und Motivation kann deinen Erfolg beeinträchtigen. Es ist wichtig, dich auf die richtige Energiequelle zu konzentrieren und gesunde Gewohnheiten zu fördern. Ein gesunder Lebensstil und die Priorisierung von Selbstsorge sind entscheidend.


Kognitive Situation

Psychische Belastungssituationen können Schwierigkeiten bei dir aber auch im Team bringen und deinen Fortschritt blockieren. Eine mentale Gesundheit sowie Robustheit und eine klare Denkweise sind entscheidend für den Start, aber auch während der weiteren Phasen.


Körperliche Situation

Gesundheitliche Probleme können die Produktivität und Effizienz beeinträchtigen. Selbstsorge und die Aufrechterhaltung der physischen Gesundheit sind von großer Bedeutung. Regelmäßige Bewegung und ausgewogene Ernährung sind Schlüsselelemente.


Finanzielle Situation

Knapper finanzieller Spielraum kann das Wachstum behindern. Sorgfältiges Finanzmanagement und eine realistische Budgetierung sind erforderlich. Ein finanzieller Puffer und eine Strategie zur Bewältigung von finanziellen Engpässen sind sinnvoll.


Familiäre Situation

Konflikte und Verpflichtungen in der Familie können die volle Hingabe an dein Start-up beeinträchtigen. Die Balance zwischen beruflichem und familiärem Leben ist entscheidend. Offene Kommunikation und die Unterstützung des familiären Umfelds sind hilfreich.


Altersfaktor

Das Alter kann ebenfalls eine Rolle spielen. Während junge Gründer oft mit frischer Energie und neuen Ideen starten, verfügen ältere Gründer über mehr Lebens- und Berufserfahrung. Auf der anderen Seite, sind die älteren Gründer finanziell besser etabliert, somit risikoscheu oder zu spezialisiert, so dass sie Mühe haben eine oft generalistische Rolle in einem Start-up auszufüllen. Es ist wichtig, dein Alter in Bezug auf deine Gründung zu berücksichtigen und die Herausforderungen und Chancen, die damit einhergehen, zu verstehen.


Fazit - Die Kunst des erfolgreichen Start-up-Setups

Das richtige Setup bei der Gründung deines Start-ups kann über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Humankapital, Sozialkapital und Finanzkapital sind die Schlüsselressourcen, die diesen Erfolg ermöglichen können. Die sorgfältige Planung und Vorbereitung, die Vermeidung von "Handschellen" sind entscheidende Schritte auf deinem Weg zum Erfolg. Die Reise der Unternehmensgründung mag zwar herausfordernd sein, aber sie ist auch voller Möglichkeiten. Wenn du den Setup klug wählst und pflegst, kannst du dein Start-up auf den Weg zum Erfolg führen.


Yetvart Artinyan

P.S: Willst du vertiefter wissen wie du dein Start-up erfolgreich starten kannst und die klassischen Fallen umgehst?

  1. Ergänze dein Team auf Zeit oder permanent: Kontaktiere mich für ein Gespräch

  2. Vermittlung des Wissens: Buche eines der Innovation-Bootcamps

  3. Keynote und Impuls zu diesem Thema: Buche eine inspirierende Keynote

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das Unternehmertum

Das Innovationsteam

bottom of page